Kriegsopfer

Themen in der Übersicht

  • Bestattungsgeld für Kriegsopfer beantragen

    Stirbt ein Beschädigter/Hinterbliebener, so können seine Angehörigen ein Bestattungsgeld erhalten, wenn die verstorbene Person Rente nach dem Bundesversorgungsgesetz erhalten hat. Dies soll dazu dienen, einen Teil der Bestattungskosten zu decken.

    Mehr zu Bestattungsgeld für Kriegsopfer beantragen
  • Kriegsopferfürsorge

    Beeinträchtige Personen (wie z.B. Kriegsbeschädigte und ihre Hinterbliebenen oder Opfer von Gewalttaten) erhalten unter bestimmten Voraussetzungen Kriegsopferfürsorge. Es muss ein Antrag bei den Fürsorge- und Hauptfürsorgestellen gestellt werden.

    Mehr zu Kriegsopferfürsorge
  • Kriegsopferfürsorge, Leistungen der Altenhilfe

    Die Altenhilfe soll dazu beitragen, Schwierigkeiten, die durch das Alter entstehen, zu verhüten, zu überwinden oder zu mildern. Es ist eine Leistung der Kriegsopferfürsorge, für die ein Antrag beim Landeswohlfahrtsverband gestellt werden muss.

    Mehr zu Kriegsopferfürsorge, Leistungen der Altenhilfe
  • Kriegsopferfürsorge, Leistungen der ergänzenden Hilfe zum Lebensunterhalt

    Wenn die Leistungen nach dem Bundesversorgungsgesetz und Einkommen sowie Vermögen des Betroffenen nicht ausreichen, den Lebensunterhalt zu bestreiten, können ergänzende Hilfen geleistet werden. Die Leistungen müssen beantragt werden.

    Mehr zu Kriegsopferfürsorge, Leistungen der ergänzenden Hilfe zum Lebensunterhalt
  • Kriegsopferfürsorge, Leistungen der Erholungshilfe

    Erholungsmaßnahmen können in entsprechenden Vertragshäusern der Hauptfürsorgestelle oder an Erholungsorten nach freier Wahl bezuschusst werden. Die Dauer ist in der Regel 3 Wochen. Leistungen sind beim Landeswohlfahrtsverband zu beantragen.

    Mehr zu Kriegsopferfürsorge, Leistungen der Erholungshilfe
  • Kriegsopferfürsorge, Leistungen der Erziehungsbeihilfe

    Wer eine Grundrente nach dem Bundesversorgungsgesetz bezieht, kann für seine Kinder Erziehungshilfen beantragen. Damit soll Kindern ein angemessener Bedarf für Erziehung, Ausbildung und Lebensunterhalt gesichert werden.

    Mehr zu Kriegsopferfürsorge, Leistungen der Erziehungsbeihilfe
  • Kriegsopferfürsorge, Leistungen der Hilfe in besonderen Lebenslagen / Eingliederungshilfe

    Durch die Eingliederungshilfe soll Beschädigten mit Unterstützung eine bessere selbständige Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft ermöglicht und erleichtert werden. Es muss ein Antrag gestellt werden.

    Mehr zu Kriegsopferfürsorge, Leistungen der Hilfe in besonderen Lebenslagen / Eingliederungshilfe
  • Kriegsopferfürsorge, Leistungen der Hilfe zur Pflege

    Beschädigte, die dauerhaft Unterstützung bei der häuslichen Pflege oder bei einem Heimaufenthalt benötigen, können in Ergänzung zu den Leistungen der Pflegekasse Hilfe zur Pflege erhalten. Diese müssen beim Landeswohlfahrtsverband beantragt werden.

    Mehr zu Kriegsopferfürsorge, Leistungen der Hilfe zur Pflege
  • Kriegsopferfürsorge, Leistungen der Hilfe zur Weiterführung des Haushaltes

    Diese Hilfe soll den geschädigten Menschen den Verbleib in der vertrauten Umgebung ermöglichen, wenn sie nicht mehr in der Lage sind, ihren Haushalt selbständig zu führen und dies auch kein anderer Haushaltsangehöriger übernehmen kann.

    Mehr zu Kriegsopferfürsorge, Leistungen der Hilfe zur Weiterführung des Haushaltes
  • Kriegsopferfürsorge, Leistungen der Krankenhilfe

    Bei behandlungsbedürftigen Krankheiten zahlt die Kriegsopferfürsorge auf Antrag in Ausnahmefällen ergänzend zu den Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung zusätzlich die Kosten für die ärztliche oder medizinische Behandlung.

    Mehr zu Kriegsopferfürsorge, Leistungen der Krankenhilfe
  • Kriegsopferfürsorge, Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben

    Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben sollen eine Eingliederung oder eine Wiedereingliederung des Betroffenen in Arbeit, Beruf und Gesellschaft sicherstellen. Sie umfassen z.B. Maßnahmen zur Umschulung, Aus- und Weiterbildung.

    Mehr zu Kriegsopferfürsorge, Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben
  • Kriegsopferfürsorge, Leistungen der Wohnungshilfe

    Wohnungshilfen können geleistet werden um Menschen bei Umbauten, die aufgrund der gesundheitlichen Schädigung notwendig sind, finanziell zu unterstützen. Die Hilfen können sowohl für Mietobjekte als auch für Eigentumswohnungen gewährt werden.

    Mehr zu Kriegsopferfürsorge, Leistungen der Wohnungshilfe
  • Kriegsopferversorgung

    Kriegsbeschädigten und deren Hinterbliebenen kann auf Antrag eine Rente und/oder Heil- und Krankenbehandlung nach dem Bundesversorgungsgesetz gewährt werden. Der entsprechende Antrag muss im örtlichen Amt für Versorgung und Soziales gestellt werden.

    Mehr zu Kriegsopferversorgung
  • Pflegezulage für Kriegsopfer beantragen

    Beschädigte Personen, die infolge der Schädigung hilflos sind, können eine monatliche Pflegezulage beantragen. Die Leistung muss beim örtlichen Amt für Versorgung und Soziales (Versorgungsamt) beantragt werden.

    Mehr zu Pflegezulage für Kriegsopfer beantragen