Chronik des Finanzamtes Limburg-Weilburg

Im Rahmen der Neuorganisation der Hessischen Finanzämter wurden im Jahre 2004 die Finanzämter Limburg und Weilburg  zu einer gemeinsamen Behörde, dem Finanzamt Limburg-Weilburg, zusammengeführt. Das Finanzamt mit seinen ca. 250 Beschäftigten ist damit zuständig für den gesamten Landkreis Limburg-Weilburg mit seinen 19 Gemeinden und ca. 170.000 Einwohnern.

Die Zusammenlegung hatte keine Auswirkungen für die Steuerbürgerinnen und –bürger. Die bis dahin eigenständigen Finanzämter wurden als Verwaltungsstellen an den bisherigen Standorten aufrechterhalten. Für  den persönlichen Kontakt stehen den Steuerbürgerinnen und -bürgern in beiden Verwaltungsstellen Finanzservicestellen (FIS) sowie eine zentrale Telefon-Servicestelle (T-FIS) zur Verfügung.

Mehr Kundenservice bietet auch eine im Jahre 2014 in der Verwaltungsstelle Limburg neu eingerichtete Neuaufnahmestelle (NASt) für Unternehmensgründer. Vereine, Betriebe der Land- und Forstwirtschaft sowie Insolvenzfälle werden seit 2016 in der Verwaltungsstelle Limburg und Personengesellschaften in der Verwaltungsstelle Weilburg zentral bearbeitet.

Im Jahre 2014 nahm das Finanzamt Limburg-Weilburg erfolgreich am Energie Cup Hessen teil. Bei dem Energiesparwettbewerb hat die Verwaltungsstelle Weilburg ein Jahr lang den Verbrauch  von Strom, Heizenergie, und Wasser gemessen und mit seinen Einsparungen an Energie einen Beitrag zu einer CO2-neutralen Landesverwaltung geleistet.

Mit den familienfreundlichen Arbeitszeitmodellen, Telearbeitsplätzen und Gleitzeitmöglichkeiten ist das Amt 2013 vom "Lokalen Bündnis für Familie im Landkreis Limburg-Weilburg" gewürdigt worden. Im April 2016 hat es in Wiesbaden durch Herrn Innenminister Beuth das Gütesiegel "Familienfreundlicher Arbeitgeber Land Hessen" verliehen bekommen.