Aufgaben und Zuständigkeiten des Finanzamtes Bad Homburg v.d. Höhe

Der Zuständigkeitsbereich des Finanzamts umfasst den Hochtaunuskreis.

Für die im Zuständigkeitsbereich des Finanzamts Bad Homburg vor der Höhe wohnhaften Personen, sowie für selbständig oder gewerblich tätige Personen, nimmt das Finanzamt Bad Homburg vor der Höhe folgende Aufgaben wahr:

  • Festsetzung und Erhebung der Einkommensteuer (einschließlich Förderung des Wohneigentums), Lohnsteuer und der zumeist besser unter dem Namen „Mehrwertsteuer“ bekannten Umsatzsteuer
  • Feststellung des Gewinns von Personengesellschaften und sonstigen Personenvereinigungen
  • Festsetzung der Gewerbesteuermessbeträge, die den Gemeinden als Grundlage für die Festsetzung der Gewerbesteuer dienen
  • Besteuerung und Steuerfreistellung von Vereinen
  • Bewertung des Grundbesitzes, welche u.a. den Gemeinden als Grundlage für die Erhebung der Grundsteuer dient
  • Betriebs- und Lohnsteuerprüfung
  • Besteuerung von Körperschaften

Bestimmte Aufgaben werden aus organisatorischen Gründen von anderen hessischen Finanzämtern wahrgenommen (Aufzählung nicht vollständig):

Arbeitsbereich Zuständiges Finanzamt
Erbschaftsteuer und Schenkungssteuer Fulda
Rennwett- und Lotteriesteuer Frankfurt am Main III
Steuerfahndung Wiesbaden I
Bußgeld- und Strafsachenstelle Wiesbaden I
Grunderwerbsteuer Alsfeld-Lauterbach

 

Weitere Informationen entnehmen Sie der Zuständigkeitsabfrage beim Bundeszentralamt für Steuern.

Die Dienst- und Fachaufsicht über das Finanzamt Bad Homburg vor der Höhe obliegt der Oberfinanzdirektion Frankfurt am Main.