Aufgaben und Zuständigkeiten der Finanzämter Offenbach I und Offenbach II

Der örtliche Zuständigkeitsbereich der Finanzämter Offenbach I und II umfasst die Stadt Offenbach (Main) und den größeren Teil des Landkreises Offenbach (Hainburg, Heusenstamm, Mainhausen, Mühlheim, Neu-Isenburg, Obertshausen, Rodgau, Seligenstadt).

Für die im Zuständigkeitsbereich wohnhaften Arbeitnehmer, sowie die selbständig oder gewerblich tätigen Personen nehmen die beiden Ämter folgende Aufgaben wahr, wobei das Finanzamt Offenbach am Main I den Buchstabenbereich A bis K und das Finanzamt Offenbach am Main II den Buchstabenbereich L bis Z betreut:

  • Festsetzung und Erhebung der Einkommensteuer (einschließlich Förderung des Wohneigentums), Lohnsteuer und der Umsatzsteuer
  • Feststellung des Gewinns von Personengesellschaften und sonstigen Personenvereinigungen
  • Festsetzung der Gewerbesteuermessbeträge, die den Gemeinden als Grundlage für die Festsetzung der Gewerbesteuer dienen
  • Betriebs- und Lohnsteuerprüfung, sowie Betriebsnachschauen

Zentral zuständig für beide Buchstabenbereiche ist das Finanzamt Offenbach am Main I für

  • Finanzkasse
  • Vollstreckung

Zentral zuständig für beide Buchstabenbereiche ist das Finanzamt Offenbach am Main II für

  • Bewertungsstelle (mit Bewertung des Grundvermögens und Bedarfsbewertung)
  • Bausachverständiger
  • Bußgeld- und Strafsachenstelle
  • Steuerfahndung

Für die in Offenbach, Kreis Offenbach, Langen, Hanau und Gelnhausen ansässigen Körperschaften ist die Zuständigkeit folgendermaßen geregelt, für

  • Körperschaften, deren Firmenname mit A - K beginnt, liegt die Zuständigkeit beim Finanzamt Offenbach am Main I
  • Körperschaften, deren Firmenname mit L - Z beginnt, liegt die Zuständigkeit beim Finanzamt Offenbach am Main II.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen natürlich auch telefonisch und während der Öffnungszeiten zur Verfügung oder Sie senden uns eine E-Mail.