Für was besteht der Anspruch?

Der Anspruch auf Bildungsurlaub kann nur für Veranstaltungen geltend gemacht werden, die auch als Bildungsurlaub nach dem Gesetz anerkannt worden sind. Grundsätzlich muss also die Veranstaltung in Hessen als Bildungsurlaub anerkannt sein. Die vom Ministerium als Bildungsurlaub anerkannten Veranstaltungen sind im Kapitel „Bestimmte Veranstaltung suchen“ zu finden.

Unter bestimmten Voraussetzungen kann allerdings auch die Anerkennung durch ein anderes Bundesland genügen.

Der Bildungsurlaubsanspruch kann für eine Veranstaltung eingesetzt werden die entweder an fünf aufeinander folgenden Tagen oder an zwei und drei Tagen, durchgeführt innerhalb von acht Wochen, stattfindet.

Seit der Änderung des Gesetzes zum 01.01.2018 besteht auch die Möglichkeit, den Anspruch für eine verkürzte Veranstaltung geltend zu machen, wobei eine Dauer von drei Tagen nicht unterschritten werden darf. Die Inanspruchnahme von Bildungsurlaub an einzelnen Tagen ist jedoch grundsätzlich nicht möglich.